für mehr Inhalt bitte weiter scrollen

UfDa spendet 20 Exemplare des Gesellschaftsspiels „Leben in Deutschland – spielend integrieren“ für Flüchtlingsunterkunft


20 Exemplare des Gesellschaftsspiels „Leben in Deutschland – spielend integrieren“ haben die Unternehmer für Darmstadt e.V. einer in der Otto-Röhm-Straße ansässigen Flüchtlingsunterkunft gespendet. In der Unterkunft, die für bis zu 900 Schutzsuchende ausgelegt ist, wohnen derzeit rund 520 Menschen, vorwiegend aus Syrien, dem Irak, Iran, Afghanistan und Nordafrika.
Mithilfe des auch für kleine Kinder geeigneten Brettspiels werden Grundkenntnisse über Deutschland zu den unterschiedlichsten Themengebieten wie Demokratie, Geografie, Kultur, Umgangsformen, Gleichberechtigung, Hilfestellungen im Alltag und vieles mehr vermittelt. Mit einer Spielfigur wird durch Deutschland „gereist“. 300 Spielkarten, die in deutscher und arabischer Sprache verfasst sind, erklären Deutschland spielerisch.
Frau Marcelle Suzan Ngo Kinyok und Frau Julia Marggraf nahmen die gespendeten Spiele entgegen und freuten sich, die Spiele ab sofort im Alltag mit den Kindern und Familien einzusetzen.

Gipfelstürmer für einen guten Zweck


An mehreren Tagen trafen sich die Unternehmer für Darmstadt im „Core Sportclub Darmstadt“ am Donnersbergring, um gemeinsam für einen guten Zweck zu schwitzen.

Ziel war es, möglichst viele Step-ups zu schaffen, denn für jeden Step wurde für die Jonathan Heimes Stiftung für Krebs erkrankte Kinder 1 Cent gespendet. Bei der äußerst anstrengenden Step-up-Übung wird eine  42,5 cm hohe Bank mit beiden Beinen auf- und abgestiegen. Im Schnitt schafften die UfDA Teilnehmer ca. 1.400 Steps pro Stunde. Am Ende konnten sich die Unternehmer für Darmstadt sogar über insgesamt 36.000 Step-ups freuen!

Die Unternehmer für Darmstadt e.V. rundeten ihren Spendenbetrag großzügig auf und überreichten einen Scheck über 500 EUR für die Jonathan Heimes Stiftung!

UfDa coacht Schüler auf dem Weg zum Vorstellungsgespräch


Die Unternehmer für Darmstadt haben an der Heinrich-Emanuel-Merck-Schule in Darmstadt Schüler der FOS 11 auf anstehende Vorstellungsgespräche vorbereitet. Aktuell absolvieren die jungen Leute neben zwei Tagen Schule pro Woche drei Tage Praktikum in lokalen Elektrobetrieben. Im nächsten Schuljahr steht dann Vollzeitunterricht auf dem Stundenplan, bevor im Sommer 2018 die Fachhochschulzugangsberechtigung verliehen wird.
 
Das Projekt stieß auf großes Interesse, da die Berufsschüler selten die Gelegenheit erhalten, gleich mehreren Geschäftsführern und Führungskräften gegenüberzustehen und individuelle Tipps aus der Praxis zu bekommen.
 
Die Unternehmer für Darmstadt erklärten den interessierten Teilnehmern in den Arbeitsgruppen „Online Bewerbung und Einstellungstest“, „Souveränes Auftreten und Stil“ sowie „Gute Kommunikation“, welche Fragen Bewerber erwarten und wie man sich optimal auf anstehende Vorstellungstermine vorbereitet.
 
Die jungen Leute stellten viele Fragen und waren besonders interessiert. Den Unternehmern machte das Coaching großen Spaß und die Schüler waren äußerst dankbar, dass aus erster Hand berichtet und hilfreiche Tipps gegeben wurden!

  • Unternehmer für Darmstadt e.V.

    Holzhofallee 15a 64295 Darmstadt

  • 0 61 51 - 99 360 ed.adfu@tkatnok